Green Service Business

Langfristige Verbesserung der Nachhaltigkeit Ihres Unternehmens durch Services

In der Nachhaltigkeitsbilanz eines Unternehmens wird zwischen verschiedenen Emission-Betrachtungsräumen unterschieden. Auch indirekt verursacht Emissionen aus der vor- und nachgelagerte Produktions- und Lieferkette werden einem Unternehmen zugerechnet. Die ökologische Nachhaltigkeit der nachgelagerten Wertschöpfungskette kann im besonderen Maße durch eine Steigerung der Nachhaltigkeit im Service verbessert werden. Allerdings wirft die Implementierung eines solches „grünen“, aber dennoch erfolgreichen Servicegeschäfts viele Fragen auf:

  • Welches sind die notwendigen Schritte, um einen nachhaltigen Service zu gestalten?
  • Wie werden die Wirksamkeit und der Wertbeitrag implementierter Maßnahmen gemessen?
  • Wie kann das Potenzial des Service zur Unterstützung der grünen Transformation bei den Kunden gehoben werden?
  • Welche Erfahrungen hat die Industrie mit der Identifikation wirksamer Maßnahmen zur Steigerung der Nachhaltigkeit des Service gemacht?

Im Rahmen unseres Konsortial-Benchmarkings „Green Service Business“ untersuchen wir, wie andere Unternehmen diese Fragen bereits erfolgreich beantwortet und umgesetzt haben.

Ihr Ansprechpartner:

Lukas Bruhns

Lukas Bruhns
Broschüre downloaden!
Kontakt aufnehmen!
Der Kick-off des Konsortialprojektes ist für Februar 2023 geplant. Wenn Sie an unserem Benchmarking teilnehmen wollen, kontaktieren Sie uns! Wir stehen für Ihre Fragen und Anregungen jederzeit zur Verfügung.

Inhaltlicher Ablauf

  • Legen Sie gemeinsam mit uns die Themenschwerpunkte des Benchmarkings im Kick-Off fest. Mit Hilfe der Themenschwerpunkte wird ein Fragebogen für das Benchmarking erstellt und an internationale Unternehmen versendet.
  • Anhand der ausgefüllten Fragebögen identifizieren wir in der Screening Phase Unternehmen, welche ihr Servicegeschäft erfolgreich einsetzen, um ihre Nachhaltigkeit und die ihrer Kunden zu verbessern.

Aus den interessanten Ansätzen wählen wir im Review Meeting gemeinsam besonders erfolgreiche Unternehmen aus und besuchen diese

Forschungspartner

FIR an der RWTH Aachen Logo
GMS Development Logo