Smart Service Manager

Smart Service Manager – die Weiterbildung für die Zukunft

Aachen, 09. Januar 2018. Nahezu jeder nutzt mehr oder weniger bewusst Smart Services im Alltag. Sei es die App zur gesundheitlichen Selbstoptimierung, jene für das bessere Zeitmanagement oder die diversen digitalen Dienstleistungen rund um das Thema Musik und Musik-Streaming. Wir nutzen digitale Plattformen zur Kommunikation, um uns über Trends und Neuheiten zu informieren und erfüllen uns unsere Wünsche per Maus-Klick. Die Kombination aus Kunden- und Produktdaten ermöglicht es der Industrie, individualisierte Pakete aus Dienstleistungen und Produkten anzubieten, welche auf unsere Bedürfnisse zugeschnitten sind. Ein qualifizierter Smart Service Manager ist in der Lage, diese Daten auszuwerten und mehrwertstiftend in seinem Unternehmen einzusetzen.

Doch wie sieht diese Tätigkeit in der industriellen Welt aus? Nutzen alle deutschen Unternehmen Smart Services und wenn ja, welchen Nutzen haben digitalen Dienstleistungen für ihre Wertschöpfung? Die Beantwortung dieser Überlegungen ist nicht so einfach: Zwar sind im beruflichen Alltag zahlreiche Smart Services etabliert, aber die Vielzahl und Möglichkeiten der Smart Services wurden in den meisten Branchen bisher nicht erkannt. Einer der Gründe dafür ist das fehlende Verständnis für das komplexe industrielle Umfeld und die Möglichkeiten der sogenannten Industrie 4.0. Ein weiterer Punkt ist oftmals die fehlende Qualifikation im Bereich digitaler Dienstleistungen. Das Fach ” Smart Services ” gibt es bislang weder an Schulen noch an anderen Bildungsinstituten, auch gab es in diesem Bereich bisher keine qualifizierten Weiterbildungsangebote.

Studien zu Folge ist der Bedarf an “Digitalprofis” und “Smart Service Managern” in deutschen Unternehmen allerdings groß und die Nachfrage nach Arbeitnehmern mit einem regelrechten “digitalem Daumen” wächst kontinuierlich. Doch wie soll diese Nachfrage nach qualifizierten Arbeitskräften mit der entsprechenden Digitalkompetenz bedient werden, wenn es keine Smart-Service-Weiterbildungen gibt?

Einer der ersten Ansätze zur Minimierung dieser “Digital Talent Gap” in Industrie- und Dienstleistungsunternehmen kommt aus dem Center Smart Services am Campus der RWTH Aachen. Das Center Smart Services hat im vergangen Jahr eine qualifizierte Weiterbildung für diesen Bereich entwickelt und ihn durch die RWTH Aachen zertifizieren lassen. Wer diese zertifizierte Weiterbildung zum “Smart Service Manager” besucht, erlernt die notwendigen Schlüsselfähigkeiten in der Entwicklung sowie dem Management digitaler Dienstleistungen.

Durch die praxisnahe Kombination von Expertenvorträgen und Workshops erlernen die Teilnehmer im Rahmen des Kurses jeden Schritt von der Geschäftsidee bis zur Markteinführung des Smart Services. Auch wird ein Überblick über die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen zum Thema digitale Dienstleistungen vermittelt. Damit ist der Smart Service Manager die optimale Weiterbildung für alle Fach- und Führungskräfte, die das Potential der digitalen Dienstleistungen erkannt haben und besser nutzen wollen.

Weiter Informationen erhalten Sie hier!