6. März 2018

Alexandra Köther stieg im Oktober 2017 – nach dem Abschluss an der FH Aachen – beim Center Smart Service als Leiterin Innovationsprojekte ein. Im Interview berichtet sie, wie es ihr in den ersten Monaten ergangen ist und, ob ihre Erwartungen an die Position erfüllt worden sind.

Center Smart Services: Welche Ausbildung hast Du?

Alexandra Köther: „Nach dem Abitur habe ich mich an der FH Aachen immatrikuliert – dort habe ich zuerst ein Architekturstudium mit dem Bachelor of Arts abgeschlossen. Anschließend habe ich den Master of Engineering im Bereich Facility Management (Bauingenieurwesen) absolviert“.

Center Smart Services: Du hast in der vergangenen Woche einen Preis für Deine Abschlussarbeit erhalten. Worum ging es da?

Alexandra Köther: „Ja, ich habe den GEFMA Förderpreis 2018 für die Sonderkategorie „Nachtragsmanagement“ erhalten. In meiner Masterthesis habe ich mich mit dem Nachtragsmanagement in der Bau- und Betriebsphase von Wohnimmobilien beschäftigt. Dabei habe ich festgestellt, dass insbesondere bei Dienstleistungsverträgen keine Regelung von Nachträgen vorhanden ist und Möglichkeiten der nachträglichen Optimierung fehlen.  So habe ich eine Checkliste für Bauherren und Betreiber von Wohnimmobilien entwickelt, mit welcher man die Negativfolgen von Nachträgen reduzieren und kontrollieren kann. Zusätzlich habe ich Vorgehensweisen und Empfehlungen erarbeitet, die eine Optimierung von Dienstleistungen ermöglichen.“

Center Smart Services: Wie kommt man aus der Baubranche zum Center Smart Services?

Alexandra Köther: „Das Center Smart Services suchte eine Studienabsolventin oder einen Studienabsolvente für den Bereich „Smart Building“ und Facility Management. Jemand, der das Thema des „Smart Buildings“ aktiv vorantreibt und sich engagiert mit dem Thema auseinandersetzt.  Besonders spannend waren für mich die Aussichten, etwas mitgestalten zu dürfen und schnell Verantwortung zu übernehmen. Etwas zu etablieren, wo es noch keine starren Strukturen gibt und das in einem jungen motivierten Team klang für mich besonders attraktiv. Auch das Umfeld zwischen Universität und Wirtschaft hat mir gefallen und die vielfältigen Aufgaben, die man mir in Aussicht gestellt hat.“

Center Smart Services: Du bist nun fast sechs Monate im Center Smart Services. Wie ist Dein bisheriges Fazit?

Alexandra Köther: „In den letzten Monaten hatte ich die Gelegenheit, vieles voranzutreiben. Ich wurde schnell eingebunden und habe spannende Menschen und Unternehmen kennen gelernt. So durfte ich in meinem zweiten Monat im Center Smart Services an Treffen mit Microsoft, Drees & Sommer, der Deutschen Bahn und vielen weiteren Unternehmen teilnehmen.  Diese ersten Einblicke ermöglichten es mir, schnell an meinen Aufgaben- sowie der mir übertragenen Verantwortung zu wachsen. Ich betreue heute unter anderem die Forschungsstudie zur „Zukunft des Facility Managements“, die ich in den ersten Monaten inhaltlich mitgestaltet und vorbereitet habe. Eine spannende Herausforderung und neu für mich war die Teilnehmer-Akquise, bei welcher meine Kollegen mich tatkräftig unterstützt haben. Ebenso erhielt ich tolle Unterstützung beim Kick-off-Treffen zur Studie, so dass der Start meines ersten Projektes ein voller Erfolg war.“

Center Smart Services: Würdest Du Dich, mit dem Wissen das Du jetzt hast, wieder bewerben?

Alexandra Köther: “Definitiv. Als ich damals von Herrn Dr. Gudergan eine Zusage für die Stelle erhielt, war ich sofort fest dazu entschlossen, hier arbeiten zu wollen, ohne genau zu wissen, was mich im Einzelnen erwarten würde.
Nachdem nun fast sechs Monate vergangen sind, bin ich sehr glücklich mich für dieses Unternehmen als meinen neuen Arbeitgeber entschieden zu haben. Ich habe spannende inhaltliche Aufgaben sowie einen Chef, der mich kontinuierlich unterstützt. Gleichzeitig gibt er mir die Freiheit und Verantwortung, mich zügig entwickeln zu können.
Ein junges und herzliches Team von Doktoranden des FIR hat mich an meinem ersten Arbeitstag empfangen und sorgt seither für eine motivierende Arbeitsatmosphäre, die mich gerne zur Arbeit kommen lässt.”

Das Center Smart Services als Ihr Arbeitgeber

Wenn das Interview nun auch Ihr Interesse an einer Aufgabe als Projektleiter im Center Smart Services geweckt haben, finden Sie unsere offenen Stellenangebote in unserem Karriere Portal.

Sollten Sie keine passende Ausschreibung finden, freuen wir uns auch über eine Initiativbewerbung.